Aktuelles

Liebe Eltern!

Die aktuelle Lage rund um das Corona-Virus und die damit zu ergreifenden Maßnahmen, sind für uns alle eine Herausforderung.

Die vorgeschriebenen Maßnahmen, Vorgaben und Hygieneregeln zielen zuallererst darauf ab, einen an das Infektionsgeschehen sicheren Betreuungsbetrieb sicherzustellen.

Unter Berücksichtigung der angeordneten Maßnahmen des Bildungsminesteriums NRW kann es in unserem Betreuungsalltag zu Einschränkungen bzw. Veränderung kommen:

Der Zugang in das Schulgebäude ist den Eltern derzeit nicht gestattet. Bitte warten Sie am Haupteingang und nehmen Sie dort Ihr Kind in Empfang.

Sollte es Ihrerseits ein Anliegen geben, so nutzen Sie doch bitte den Weg der Kommunikation über School Fox.

Veränderungen der Schlusszeiten Ihres Kindes sollten sie uns am Morgen bis um 8 Uhr mitteilen.

Im Schulgebäude insbesondere auf den Fluren und auf dem Schulhof gilt die allgemeine Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Die Kinder sollten aus diesem Grund in jedem Fall zwei Masken dabei haben, falls eine dieser verloren geht.

Die Kinder werden aufgrund des Infektionsschutzes nur noch in festen Gruppen betreut, weshalb die Ausübung des Offenen Konzeptes derzeit entfällt.
Die Kinder verbleiben somit nach ihrem Unterricht in ihrem Klassenverband und werden von einer festen Betreuungsperson in diesem Raum betreut. Hausaufgaben, Spielangebote und Aktionen finden ebenso im Klassenverband statt. Den Kindern steht nun in den Klassenräumen ein breites Angebot an Spielmaterial sowie Bücher und Bastelmaterial zur Verfügung, mit welchem sie sich im Nachmittagsbereich vergnügen können. Abgesehen von dem zugehörigen Klassenraum, steht der Gruppe ebenso die Nutzung des Schulhofes zur Verfügung.

Die Früh- (7.00-8.00Uhr) und die Spätbetreuung (16.00-17.00 Uhr) können bei arbeitsbedingter Notwendigkeit genutzt werden. Hierzu muss eine Bescheinigung des Arbeitgebers vorliegen. Auch hier werden die Kinder bereits in ihren Klassenräumen betreut, die Aufsicht wird durch das Betreuungspersonal geleistet.

AG`s können derzeit aufgrund dieser Regelung nicht stattfinden.

Durch die Maßnahme der Betreuung in festen Gruppen, kommt es ebenso zu einer Veränderung im Bereich des Mittagessens. Damit die Abstandsregeln eingehalten werden können und der vorgesehene Schutz gegeben ist, ist die Anzahl der verfügbaren Sitzmöglichkeiten eingeschränkt. Aus diesem Grunde findet ein täglicher Wechsel zwischen Warm- und Kaltspeisen statt. Damit sichergestellt ist, dass jedes Kind dasselbe Mittagessen zu sich nehmen kann, gibt es an zwei Tagen der Woche, das gleiche Gericht. An den Tagen, an denen die Kinder nicht am dem warmen Mittagessen teilnehmen, bekommen sie einen gut bestückten Servierwagen. Bestückt mit unterschiedlichen Aufschnitten inklusive Brot oder Brötchen, eine reichliche Auswahl an Obst und Gemüse sowie diversen warmen Snacks, können die Kinder ihr Mittagessen selbst zusammenstellen.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit.

Bleiben Sie gesund

Ihr OGS-Team