Landgrafen 20.jpg
Die Betreuung der jüngeren Klassen

Um den Kindern den Übergang vom Kindergarten in die Schule zu erleichtern, übernimmt ein OGS-Mitarbeitende die Klasse direkt nach Unterrichtsschluss, um den weiteren Tag mit den Kindern zu gestalten.

Dieser kann in einem gewissen Rahmen und der tagesaktuellen Situation jeweils nach den Bedürfnissen der Kinder frei geplant werden.

Im Klassenverband geht der Mitarbeitende mit den Kindern in den Speiseraum zum Mittagessen, beaufsichtigt und unterstützt bei den Hausaufgaben und gibt Anregungen für Spiele und Kreativideen. Als Bezugsperson hat sie einen engen Kontakt zu den Kindern und kann sie in ihren individuellen Fähigkeiten fördern.

Der eigene Klassenraum ist so ansprechend eingerichtet, dass sich alle wohlfühlen und dort gern ihre Zeit verbringen. Dafür stehen eine Vielzahl an Spielen, Büchern sowie Bau- und Kreativmaterialien zur Verfügung.

Die Hausaufgaben werden in der Zeit bis 15.00 Uhr gemeinsam erledigt.

Sofern es das Wetter erlaubt, wird der Schulhof in all seinen Möglichkeiten genutzt.

Darüber hinaus können die Kinder auch an verschiedenen Arbeitsgemeinschaften teilnehmen.

Die An- und Abmeldung der Kinder für die Betreuung am aktuellen Tag erfolgt über den betreuenden Mitarbeitenden in der Klasse. Bei der Anmeldung können alle Planungen, Aktionen sowie veränderte Schlusszeiten für den Tag besprochen werden.

Ab 16.00 Uhr bringt der Mitarbeitende die Kinder, die noch nicht abgeholt wurden, in den „Offenen Bereich“ der 2.-4. Klässler. Dort wählen sie an der Klammerwand im Anmeldebereich ihren Aufenthaltsort, wo sie Kinder aller Altersstufen begegnen und klassenübergreifende Freundschaften bilden können.

Zur angegebenen Schlusszeit melden sich alle Kinder dann im An- und Abmeldebereich ab.

Die Kinder aus den 2. Klassen werden im offenen Konzept betreut; lediglich die Hausaufgaben erledigen sie im Klassenverband. Dabei werden sie von einem OGS-Mitarbeitenden oder einer Lehrkraft beaufsichtigt.